Wismar

Wellness

Direkt an der Küste der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern liegt die bezaubernde Hansestadt Wismar. Dabei wird die Stadt, die in einer Bucht liegt, von der vorgelagerten Insel Poel etwas abgeschirmt. Zu erreichen ist Wismar über die Bundesautobahn oder die Bahn.

Urlaub am Meer nicht nur im Sommer

Die Ostsee ist für seine schöne Landschaften und auch interessanten Städtchen sehr bekannt. Viele Menschen tummeln sich zur warmen Jahreszeit im und am Wasser und genießen die frische Luft und die Sehenswürdigkeiten dieses Landstriches. Aber deutlich weniger Menschen wissen, wie schön diese Gegend auch in der kalten Jahreszeit, also im Winter sein kann. Dann zieht es viele Sportler in die gebirgigen Regionen Europas, um dort dem Wintersport zu frönen. Natürlich, alpines Skivergnügen ist schön und an der Küste der Ostsee nicht möglich. Aber es gibt auch eine Menge an winterlichen Aktivitäten, die man gerade in Wismar und seiner Umgebung unternehmen kann. Dazu gehören selbstverständlich auch sportliche Betätigungen. Auch hier fallen im Winter oft Schneeflocken und überzieht Städte und Natur mit einer dünnen weißen Schicht, als wenn man Puderzucker darüber gestreut hätte. Frost verwandelt die Oberflächen der Flüsse und Seen in glitzernde Eisflächen. Das nutzen nun sportbegeisterte Menschen hier natürlich aus. Langlauf ist hier möglich, aber der Eissport wie Eishockey oder Eislaufen ist bei längeren Frostperioden besonders beliebt. Der Winter taucht die Landschaft der Küste in bizarre Formen und lädt förmlich zu ausgiebigen Strandwanderungen ein. Durch die schöne Landschaft um Wismar sind auch die dortigen Wälder und Heideflächen ideale Wandergebiete. Die meist vom Meer wehende frische salzhaltige Luft ist ideal für die Atemwege und sollte so oft wie möglich genossen werden. Wenn es das Winterwetter zulässt, ist auch ein Besuch der vorgelagerten Insel Poel zu empfehlen. Mit dem Schiff vom Hafen von Wismar aus ist das nur ein Katzensprung und eine Seefahrt ist oft auch lustig.

Bummel durch die Innenstadt von Wismar

Die Altstadt von Wismar wurde zusammen mit Stralsund in das Welterbe der UNESCO aufgenommen. Das beweist schon die Einmaligkeit dieser Hafenstadt mit langer Geschichte. Genauso groß ist die Anzahl der Sehenswürdigkeiten, die man dort bestaunen kann. Dabei muss man gar keine großen Strecken zu Fuß zurücklegen. Die meisten hochkarätigen Bauwerke befinden sich um den Marktplatz der Altstadt. Das ist beispielsweise das klassizistische Rathaus, das vor 1820 erbaut wurde, die Wismarer Wasserkunst und prächtige Giebel- und Bürgerhäuser. Hier wäre besonders das Bürgerhaus „Alter Schwede“ aus dem Jahre 1380 zu erwähnen, in dem sich heute ein Restaurant befindet. Dazu kommen einige besonders markante sakrale Bauten. Und besuchen sollte man unbedingt das eine oder andere Museum, wie das stadtgeschichtliche Museum dieser Hansestadt. Aber Wismar bietet für jeden Geschmack auch kulturelle Angebote und natürlich kulinarische Genüsse an. Bei einem oder mehreren ausgiebigen Stadtbummeln kann man in den zahlreichen guten Geschäften tolle Einkäufe tätigen. Gerade im Winter ist beispielsweise das Angebot an Jacken, Mänteln und Winterstiefel besonders groß. Und neu gekauft kann man die eleganten Sachen dann gleich tragen und neidische Blicke auf sich ziehen. Natürlich gibt es dazu auch passende Accessoires, also Handtaschen, schicke Wintermützen und Handschuhe. Auch das eine oder andre Schmuckstück lässt sich im Schaufenster bewundern. Die Vielfalt und Auswahl ist enorm.